10 Tipps zur Müllvermeidung

  1. Wochenmarkt

    • Ihr bekommt auf einem Wochenmarkt nicht nur frisches, regionales Gemüse/Obst, sondern auch noch alles unverpackt. Mit praktischen Gemüsenetzen oder einem einfachen Einkaufskorb bekommt man das Gemüse auch ganz ohne jegliche Verpackung wunderbar nach Hause.
  2. Regionale Händler

    • Wer weniger online bestellt unterstützt nicht nur die regionalen Einzelhändler, sondern tut damit meistens auch noch der Umwelt etwas Gutes, da kein Verpackungsmaterial anfällt.
  3. Milchprodukte

    • Leider werden Milchprodukte inzwischen fast ausschließlich in Plastikverpackungen verkauft. Jedoch gibt es oftmals 1-2 Alternativen, welche in Glas verpackt sind. Wer auf das Pfand der Gläser verzichtet kann diese z.B. auch als To Go Gläser für z.B. euer Frühstücksbrei / -müsli o.ä. benutzen.
  4. Wasser

    • Wir trinken seit Jahren nur Leitungswasser und sind wirklich begeistert davon, da wir keine schwere Flaschen durch die Gegend tragen müssen und immer Wasser vorrätig haben ;-). Wer sich natürlich nicht sicher ist ob das eigene Leitungswasser „trinkbar“ ist, kann dieses oftmals bei einer bestimmten Stelle einschicken lassen, die dann die Nährstoffe oder eben schädlichen Substanzen im Wasser testen.
  5. Seifen

    • Es gibt so unglaubliche viele, gut riechende und bunte Kernseifen, welche die Schmierseifen in der Plastikflasche wunderbar ersetzen können! 🙂 Ich verschenke Kernseifen auch total gerne, um die Menschen wieder auf den Geschmack der alten/tollen Kernseife zu bringen :-).
  6. Obst/Gemüse

    • Wer keine Zeit hat auf den Wochenmarkt zu gehen oder ganz einfach keinen Wochenmarkt in der Nähe hat kann auch auf die Verpackungen im Laden verzichten. Es gibt in den meisten Läden (in Bioläden fast nur) loses Gemüse und Obst. Dafür gibt es praktische Gemüsenetze oder Papiertüten zum Verpacken. Oftmals sind die losen Produkte sogar günstiger als die verpackten und man kann sich z.B. die Größe/Form seiner Karotten auch noch selbst aussuchen.
  7. Bäcker

    • Wer erinnert sich noch an die Zeit als man mit einem guten, alten Jutebeutel sonntags von den Eltern zum Bäcker geschickt worden ist. Wieso machen wir das heute nicht einfach auch wieder? Beschließt einfach, dass ein Jutebeutel nur für den Bäcker ist, dann darf dieser auch voll mit leckeren Brotkrümel sein ;-). Man muss nur vor seiner Bestellung beim Bäcker erwähnen, dass man keine Brottüte möchte. Denn diese sind inzwischen oftmals nicht mehr nur aus Papier, sondern auch aus Plastikfasern.
  8. To Go Becher

    • Wer sich einmalig für ca 15-20€ einen Kaffee bzw. Tee to go Becher kauft, spart nicht nur Geld, sondern tut der Umwelt damit wirklich auch noch etwas Gutes. Denn der Kaffee/Tee von daheim schmeckt doch sowieso immer am besten ;-). Wer es super eilig hat kann den eigenen Becher auch einfach mitnehmen und sein gekauftes Getränk in den eigenen To Go Becher abfüllen lassen. Oftmals bekommt man sein Getränk, dann auch noch günstiger!!!
  9. Restaurants

    • Wenn man mal selber einfach nicht kochen möchte kann man ruhig auswärts essen. Aber man sollte sich fragen ob es nicht schöner und einfach mal was anderes wäre wirklich AUSWÄRTS essen zu gehen und nicht sich immer das essen bestellen. Denn wer sich immerzu essen nach Hause liefern lässt verursacht eine große Menge an Müll.
  10. Unverpackt Läden

    • Wer natürlich in seiner Stadt einen Unverpackt Laden hat kann sich wirklich glücklich schätzen. Oftmals hat man auch die Möglichkeit in kleinere Bioläden unverpackt einzukaufen. Da bekommt man dann wirklich alles von Nudeln, Samen, Müsli bis Gewürze, Haushalts-&Hygieneprodukte unverpackt. Inzwischen gibt es sogar den ein oder anderen Online-Shop dafür (welche natürlich auch auf die Verpackung zum Verschicken der Produkte achten).

Wer noch ein paar Tipps für die Müllvermeidung hat kann diese gerne in den Kommentaren da lassen. Ich würde mich sehr darüber freuen.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s